Kleiner Cajon-Ratgeber mit Matthias Philipzen

Worauf müsst ihr achten, wenn ihr euch ein Cajon zulegen wollt?

Für 30-40 Euro bekommt ihr zwar einen Bausatz – das ist auch ein ganz gutes Instrument aber wirklich losgehen tut es bei Einsteigerinstrumenten jedoch erst bei 100-110 Euro.

Am wichtigsten ist das Kriterium der Sitzhöhe. Wenn ihr das Instrument spielt (in Originalposition, leicht angekippt) und eure Füße vorne sind, ist es wichtig, dass eure Oberschenkel waagerecht bis leicht abfallend positioniert sind. Wenn das der Fall ist, hat euer Cajon die richtige Sitzhöhe.

Zwei weitere wichtige Punkte sind Material und Innenleben.

Wenn ihr auf euer Cajon schlagt, hört ihr zumeist neben dem bassreichen Holzklang auch ein helles Schnarren. Dieses Schnarren wird u.a. durch einen sogenannten Snareteppich erzeugt, den man auch von einem gewöhnlichen Schlagzeug kennt. Dieser Snareteppich gibt dem Cajon eine ganz spezielle Klangcharakteristik.

Ein nächstes sehr wichtiges Kriterium ist, dass ihr nicht einfach online ein Instrument bestellt, sondern es in einem Musikgeschäft ausprobiert und dort kauft – alle Holzinstrumente sind unterschiedlich, auch wenn sie baugleich sind. Den Unterschied zwischen den jeweiligen Instrumenten könnt ihr vor allem durch die sogenannten Intervalle heraushören. Hier vergleicht ihr den tiefen Bass-Ton mit dem Rand-Ton des Cajons. Wie stehen die Töne zueinander, wie klingt der Bass, sodass ihr denkt: „Das ist ein schönes Instrument“.

Das war ein grober Überblick zum Kauf eines Cajons – viel Spaß!

Hier kommt ihr direkt zu unseren Cajon-Produkten im Onlineshop!

und hier könnt ihr euch das Ratgeber-Video von Matthias Philipzen persönlich bei YouTube ansehen:

 

Tags
Teile diesen Artikel