Gretsch-Präsentation der Traditionsmarke bei Music-Town

Gretsch ist ein Unternehmen, welches auf der ganzen Welt bekannt ist und sich einer langen Tradition und Geschichte erfreut.

1883 wurde es vom 27-jährigen, aus Mannheim stammenden, deutschen Emigranten Friedrich Gretsch in Brooklyn gegründet und insgesamt über 5 Generationen von der Familie geleitet.

 

Gretsch stellt sogar akustische und elektronische Gitarren sowie Schlagzeuge her und stattete schon  diverse, bereits verstorbene musikalische Größen wie Chet Atkins, Eddie Cochran und George Harrison aber auch lebende Künstler wie Neil Young und Billy Duffy mit ihren auffälligen, heiß begehrten und qualitativ hochwertigen Instrumenten aus. Hier ist unbedingt zu erwähnen, dass Gretsch als erstes unter allen Gitarrenherstellern, die Wichtigkeit von Botschaftern erkannte, weshalb überhaupt eine solche Zusammenarbeit begann.

 

Heute z.B. ist Gretsch in vielen Genre´s anzutreffen. Stellvertretend dafür sind Brian Setzer, Malcolm Young, Billy Gibbons, Bono, George Harrison aber auch neue Künstler wie Patrick Stump, Richard Fortus, Israel Nash oder Charlotte Hatherley.

Eine weitere außerordentliche Besonderheit ist, dass Gretsch die erste Firma war, die farbige Gitarren hergestellt hat und das vor allen anderen bekannten Gitarrenherstellern. Grund dafür, war die Verwendung von anderen Farben für die hauseigenen Drums, die man auf die Gitarrenproduktion übertrug.

 

Desweiteren vereint Gretsch ein eigener „Trademark Sound“, was sich in durchsetzungsfähigerem Twang und schlichtweg mehr Glitzer im Sound äußert – selbst in der Verwendung von Humbuckern.

Viele der Gretsch Gitarren haben ebenfalls den sogenannten „Las Vegas“-Effekt – optisch sehr auffällig – allerdings gibt es auch Modelle, die eher den Understatement Faktor unterstreichen, wie z.B. die neuen Jet Broadtron Modelle.

 

Ein paar von Gretsch´s Schmuckstücken wollen wir euch jetzt vorstellen:

 

Da hätten wir die GRETSCH G5034TFT Rancher Bigsby – eine rotleuchtende Dreadnought Westerngitarre aus laminierter Fichte und ansprechender, goldener Hardware.

Die GRETSCH G5034TFT hat 16 Vintage Bünde und Neo Classic Thumbnail Inlays, doch das eigentlich Besondere an diesem frechen Hingucker ist der Bigsby B70G Tremolo-Arm, der es auch zarter besaiteten Western-Gitarristen ermöglicht, richtig loszurocken und ihm und seinen Zuhörern ganz neue, technische Umsetzungen und demzufolge auch ganz neue Klangwelten eröffnet.

Allein die Bezeichnung der Farbe: „Savannah Sunset“ wirkt harmonisch auf die Sinne und lädt zu einer abenteuerlichen Klangreise ein. Der FeliTron Humbucker passt optisch nicht nur fabelhaft in  das gesamte Erscheinungsbild der Gitarre sondern liefert, in Verbindung mit einem entsprechenden Verstärker, einen klaren und warmen Ton.

 

Als nächstes Instrument aus der Gretsch-Reihe möchte ich euch die Ukulele GRETSCH G9121 Tenor A.C.E. vorstellen.

Diese mit einem Fishman KULA Active Preamp inklusive Stimmgerät ausgestattete Ukulele, ist der Hit an jedem heißen Strandtag oder Grillabend mit deinen Freunden. Schnell gezückt, liegt bei jedem – ob Groß oder Klein – angenehm und spielerisch leicht in der Hand und verwöhnt den Geist mit rohrzucker-süßen, palmigen, traumhaften Sounds.

Größere Party oder gar ein kleiner Straßenauftritt? Kein Problem. Zusammen mit einem Akustikverstärker, bist du der King der Straßenmusik und beschallst Haus und Hof.

Laminiertes Mahagoni formt den Korpus dieser edlen GRETSCH Ukulele und für die Fingerchen, die diesem hochwertigen Instrument die sommerlichsten Töne aus den Saiten locken sollen, wurde das Griffbrett aus Palisander gefertigt.

Als nettes „on-top“ bekommt ihr eine Deluxe Fitted Gig Bag gratis beim Kauf der GRETSCH G9121 TENOR A.C.E dazu. So viel Qualität für so wenig Geld, bekommt man nicht oft.

 

Wenn es um Gretsch geht, hat man – so geht es mir jedenfalls – sofort eine bunte Mischung eleganter, auffallender Hollowbody Gitarren vor dem geistigen Auge. Dass Gretsch aber auch anders kann und somit wahrscheinlich sämtliche Rockabilly Opa’s und Country Veteranen vom Hocker haut, durfte ich letzte Woche am eigenen Leib erfahren. Ich freundete mich mal eben mit der Gretsch G5220 EMTC BT an und probierte sie etwas aus. Dieses Teil ist für kräftigen Rock geschaffen!

Zwischen unserer vielseitigen- und farbigen Auswahl in unserem Geschäft, fiel sie mir vorerst gar nicht auf. Dort schoben sich rot-, grün-, und goldschimmernde Lacke in den Vordergrund und verblitzen mir beinahe das Auge – so einladend haben sie mich angefunkelt – doch stille Wasser sind tief und so wurde ich aufmerksam auf eben dieses ruhig scheinende Rockbrett, was es aber faustdick hinter den Saiten hat! Hier mein Bericht dazu:

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch auch noch mein Video zu dieser Gitarre ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=6YnuAWYSm5c

 

Gretsch 5220 EMTC BT BLK

 

Wenn es um Gretsch geht, träumt wohl jeder Gitarrist davon, eine solche glamouröse Gitarre irgendwann einmal sein Eigen nennen zu können. Diese hochwertig verarbeiteten Instrumente bieten nämlich nicht nur ein ansprechendes Äußeres und überzeugende Mechanik, sondern vorallem überwältigend guten Sound. Leider ist es aufgrund der Preisintensivität nicht allen Gitarristen vergönnt, sich einen dieser Klassiker zuzulegen…oder?

Nicht ganz richtig. Die Gretsch 5220 EMTC BT BLK kommt aus der Electromatic Collection. Sie ist mit ganz besonderen Pickups bestückt – den BroadTron Tonabnehmern, welche dir einen starken, präsenten Ton liefern und dich bei jedem Gig wie einen Rockstar dastehen lassen. BroadTron Pickups haben die Power eines Humbuckers, weisen dennoch gretschtypisch ein breites Frequenzspektrum auf.

Hier besteht der Korpus der Gitarre aus Mahagoni und die Decke besteht aus laminiertem Ahorn. Das glossy Bodyfinish wirkt edel und elegant – der besondere Reiz: auf der Rückseite der G5220 strahlt das warme, schimmernde Mahagoni durch das Finish, was einen tollen Effekt hervorruft.

Auch der Hals – die Bühne der Gitarre – wurde mit viel Qualität und Exklusivität versehen. So besteht auch dieser aus Mahagoni, was einen sustainreichen und warmen Klang verspricht. Im Zusammenspiel mit der Ahorn-Decke und dem CITES-freundlichen Black Walnut Griffbrett, ergibt dies wohl die beste Kombination für gutes Durchsetzungsvermögen und Ausgewogenheit des Tons. Die Pearloid Big Block Inlays sind zusätzlich Stimmungmacher für das anspruchsvolle Auge und werfen wachsamen Zuschauern bei gutem Lichteinfall hin und wieder ein charmantes Zwinkern zu. Das Herzstück dieser Gitarre ist und bleibt jedoch der gekammerte Mahagoni-Body, der sowohl eine Gewichtsersparung, als auch besseres Attack und schnellere Tonentfaltung garantiert.

Insgesamt 4 Poti‘s (2x individuelles Volume, 1x Master Tone und 1x Master Volume) samt Treble Bleed Schaltung, welche den Höhenverlust beim Herunterregeln der Lautstärke mit dem Volume-Poti der Gitarre kompensiert, stehen euch zur individuellen Einstellung eures Tons zur Verfügung – außerdem noch der 3-Wege-Schalter, mit welchem ihr jeweils die beiden Humbucker einzeln oder beide zusammen auswählen könnt.

 

Die begehrten BroadTron Pickups verhelfen dir DEINEN Ton zu finden und sorgen sowohl bei verzerrten, als auch bei cleanen Klängen für angemessenen Sound. Ob heavy und aggressive oder klar und definiert: Du entscheidest, welche Richtung du mit dieser Gitarre einschlägst.

Bei Gretsch werden vom Einsteiger (Streamliner) über die Electromatic- und Pro- Serie bis hin zu Custom Made Gitarren alle Preissegmente bedient – die typischen Merkmale der Gretsch Gitarren finden sich in allen Serien wieder! Gerade auch in den letzten Jahren, wurde das Folk- und Bluegrass Segment wiederbelebt und es gibt ein umfangreiches Sortiment an Ukulelen, Resonator- und Akustikgitarren, welches selbst so individuelle Lösungen wie eine Akustikgitarre mit Bigsby Vibaratosystem beinhaltet. Bei Gretsch ist also wirklich für jeden etwas dabei!

 

Zurzeit erleben insbesondere die Solidbody Gitarren einen starken Aufschwung, was man bei Gretsch nicht wörtlich nehmen muss, da auch diese natürlich einen „chambered“ Korpus haben.

 

Zuguterletzt legen Gitarristen, die eine Gretsch spielen, meist nicht nur den „Glamour“ Faktor ihrer Entscheidung zugrunde, sondern wissen um die Besonderheit des Gretsch Sounds. Ein Sound, der sich egal in welcher Bandbesetzung immer durchsetzt („cut the sound“) und präsent ist, ohne an Fülle zu verlieren und oft ist diese Entscheidung auch das Resultat einer ausgeprägten Individualtität.

 

Haben wir euer Interesse geweckt? Dann besucht uns doch mal in unserem Geschäft und probiert euch selbst in unserer Gretsch-Corner aus. Gern könnt ihr euch auch erst einmal einen kleinen Überblick über unser Angebot auf der neuen Music-Town Homepage unter: www.music-town.de verschaffen oder euch telefonisch von uns beraten lassen. Tel.: 0395 581340

 

Tags
Teile diesen Artikel